06122-72678-0
  • FileMaker FileMaker Pro FileMaker Pro Advanced FileMaker Go FileMaker Server

    FileMaker FileMaker Pro FileMaker Pro Advanced FileMaker Go FileMaker Server

    40% Business Kit-Rabatt von FileMaker

    Setzen Sie FileMaker-Lösungen überall dort ein, wo Sie auf sie zugreifen müssen – auf iPad, iPhone, Windows, Mac und über das Internet.

    FileMaker-Software versetzt Sie in die Lage, individuelle Lösungen zu erstellen, die Geschäftsprozesse automatisieren, Daten nützlicher und zugänglicher machen und die Effizienz Ihres Teams verbessern.

    Das Boost Your Business Kit enthält alles, was Sie benötigen, um Lösungen zu erstellen und auszuführen, die nahtlos auf iPad, iPhone, Windows, Mac und im Web funktionieren. Kaufen Sie 1 FileMaker Server 14 mit 5 gleichzeitigen Verbindungen und Sie erhalten 5 FileMaker Pro 14-Lizenzen ohne zusätzliche Kosten im ersten Jahr!

    Business Kit-Angebot*

    Für nur 985,32 Euro - Das entspricht einer Ersparnis von 40 % auf den Preis für das erste Jahr!

    1 x FileMaker Server 14 +  5 gleichzeitige Verbindungen + 5 x FileMaker Pro 14 ohne extra Kosten im 1. Jahr!

    *Dieses Angebot gilt nur für Neuverträge über Volumen-Softwaremiete. Mit der Volumen-Softwaremiete können Sie die gewünschte Software budgetschonend zu einem Preis beschaffen, den Sie sich leisten können. Möglich wird dies durch die Kombination günstiger Volumenrabatte und der budgetfreundlichen jährlichen Zahlweise.

    ANGEBOTSBEDINGUNGEN:
    • Angebotszeitraum 07. Juli 2015 bis 24. September 2015.
    • Angebot beschränkt auf ein Kit je Organisation.
    • Ermäßigung für den Bildungsbereich erhältlich. Sie müssen den Geschäftsbedingungen für den Bildungsbereich vor dem Kauf zustimmen.
    • Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um den empfohlenen Verkaufspreis.
    • Das Angebot kann ohne vorherige Ankündigung geändert werden. FileMaker behält sich das Recht vor, diese Aktion jederzeit zu ändern oder zu beenden.
    • Das Angebot kann nicht genutzt werden, um einen bestehenden FileMaker-Vertrag zu verlängern.
    • Das Angebot gilt nicht, wenn es gesetzlich unzulässig oder per Gesetz eingeschränkt ist.
    • Mitarbeiter von FileMaker, Inc., seinen Tochtergesellschaften, Partnerunternehmen, Wiederverkäufern und Werbe- sowie Marketingagenturen sind von diesem Angebot ausgeschlossen.
    • Sie müssen ein Endkunde des qualifizierenden Produkts sein und dürfen kein Wiederverkäufer oder Distributor sein, um diese Promotion nutzen zu können.
    • Diese Promotion gilt nicht für zurückliegende oder künftige Käufe und ist auch nicht auf diese übertragbar.
    • Alle kostenlosen Lizenzen dienen lediglich dem Zweck der Promotion und sind nicht zum Wiederverkauf durch den Empfänger bei Online-Auktionen oder auf Wiederverkäufer-Websites bestimmt.
    • Dieses Angebot gilt nicht in Verbindung mit weiteren Preisnachlässen, Rabatten oder Sonderangeboten.

    Preise sind in Euro aufgeführt und verstehen sich inkl. ges. MwSt. Preise können ohne besondere vorherige Ankündigung geändert werden.

    Weitere Informationen

  • LANCOM Systems

    LANCOM Systems

    LANCOM LCOS 9.10 Version verfügbar

    Im Folgenden finden Sie die wichtigsten neuen Features und Verbesserungen kurz zusammengestellt.

    Smart Certificate: LANCOM setzt einen Meilenstein im Bereich Sicherheit

    Maximale Sicherheit bei VPN-Zugriffen: Profitieren Sie ab sofort von der in LANCOM Geräte integrierten Funktion zur komfortablen Erstellung digitaler Zertifikate - ganz ohne externe Zertifizierungsstelle! VPN-Verbindungen lassen sich somit mit selbst erstellten Zertifikaten sicher verschlüsselt einrichten. Dieses Maximum an Sicherheit ist enthalten in allen LANCOM Central Site VPN Gateways, WLAN-Controllern sowie in allen aktuellen LANCOM Routern mit LANCOM VPN 25 Option.

    High Availability Clustering: Gruppierung und zentrales Management von mehreren WLAN-Controllern und Central Site VPN Gateways

    Gruppieren Sie mehrere WLAN-Controller oder Central Site VPN Gateways zu einer hochverfügbaren Gerätegruppe (High Availability Cluster)! Über die LANCOM High Availability Clustering Optionen lassen sich mehrere Geräte zu einem Cluster zusammenfassen. Somit ergeben sich viele Vorteile, wie das zentrale Management und der komfortable Konfigurationsabgleich (Config Sync) aller Cluster-Geräte. Hiervon profitieren Sie insbesondere beim Aufbau von intelligenten Backup-Szenarien, da nur ein WLAN-Controller oder Central Site VPN Gateway im Cluster konfiguriert werden muss - für den Administrator eine enorme Zeitersparnis. Darüber hinaus ermöglicht High Availability Clustering eine automatische Lastverteilung sowie die Vergabe von Cluster-Zertifikaten.

    Über 100 weitere Features: Mehr Sicherheit, mehr Management, mehr Virtualisierung

    Profitieren Sie von vielen neuen Möglichkeiten, Ihr Netzwerk-Management weiter zu professionalisieren. So verschlüsseln Sie ab LCOS 9.10 bei Bedarf Ihre Konfiguration, koppeln entfernte Netzwerke flexibel per GRE-Tunnel über ein "virtuelles Ethernet-Kabel", gewähren allen WLAN-Nutzern pro SSID eine gleichberechtigte Bandbreite oder setzen Sie Hochleistungs-Punkt-zu-Punkt-Strecken über Gigabit Wireless mit bis zu 1,3 GBit/s auf.

    Weitere Features:

    • Proaktive Vorab-Konfiguration für die Umstellung auf All-IP - Konfigurationen für die Umstellung auf All-IP können proaktiv vorbereitet werden, sodass nach erfolgreicher Umstellung alle Komponenten nach wenigen Minuten weiter betrieben werden können.
    • Erhöhung der SIP User bei All-IP Option - Die Anzahl der lokalen SIP User wurde von 8 auf 10 Benutzer erhöht.
    • Automatische Verwendung von VLAN-ID 7 - Sofortige Nutzung von VDSL-Anschlüssen der Deutschen Telekom dank vollautomatischer Verwendung von VLAN-ID 7 durch den LANCOM Router.
    • Wireless ePaper- und iBeacon-Konfiguration via WLC - Der WLC erstellt Profile für Wireless ePaper und iBeacon, welche dann zur Konfiguration an die Access Points der E-Serie ausgerollt werden können.
    • Management der Client-Bandbreite je SSID - Mehr Kontrolle über die verwendete Bandbreite pro WLAN-Client: Das Bandbreiten-Limit pro SSID (Download und Upload) lässt sich für jeden Client konfigurieren.
    • GRE-Tunnel - Maximale Flexibilität bei der Kopplung von entfernten Netzwerken: Mit Generic Routing Encapsulation (GRE) werden Pakete eingekapselt und in Form eines Tunnels zwischen zwei Endpunkten transportiert.
    • Ethernet over GRE-Tunnel - Das "virtuelle Ethernet-Kabel" - ideal zur Verbindung zweier Netze via Layer-2-Tunnel z.B. per IPSec-VPN.
    • 16 SSIDs - Pro WLAN-Funkmodul sind ab sofort 16 individuelle SSIDs konfigurierbar. Somit können doppelt so viele WLAN-Dienste parallel angeboten werden - bei Dual Radio Access Points mit zwei WLAN-Funkmodulen sogar bis zu 32!
    • Anzeige verwendeter Public Spot-Lizenzen - Im LANmonitor wird die aktuelle sowie die maximal mögliche Anzahl verwendeter Public Spot-Benutzer angezeigt und zudem ein Hinweis bei 90% Lizenzauslastung ausgegeben.
    • Load Balancer Client Binding - Neue Anwendungsmöglichkeiten in Load Balancing-Szenarien - In anspruchsvollen Anwendungen wie Online-Banking werden zusammenhängende Sessions auf einer WAN-Leitung erkannt und aufrechterhalten.
    • TR-069-Unterstützung - "Zero-touch Management" - Das Protokoll TR-069 ermöglicht die automatische Provisionierung und ein sicher verschlüsseltes Remotemanagement eines Routers in Provider-Umgebungen.
    • Verschlüsselte Konfigurationsablage in LANconfig - Gewähren Sie Unbefugten keinen Zugriff auf Ihre Konfiguration - In LANconfig lassen sich Konfigurationsdateien per Passwort verschlüsseln und sicher speichern.


    Allgemeine Verbesserungen

    • E-Mail-Benachrichtigung des LANCOM Content Filters - Benachrichtigungen per E-Mail bei Content Filter-Ereignissen werden auf Wunsch sofort oder täglich ausgelöst.
    • Erweiterte Zeichenanzahl - Die mögliche Zeichenanzahl zur Vergabe von Gerätenamen wurde auf 64 erweitert.
    • Neuere SCEP-Algorithmen - Mehr Sicherheit bei Zertifikaten: Es werden die SCEP-Algorithmen AES192 und AES256 zur Verschlüsselung sowie SHA256, SHA384 und SHA512 zur Signaturprüfung unterstützt.
    • Neue DynDNS-Anbieter im Setup-Assistenten - Die Anbieter "Strato" und "feste-ip.net" wurden im DynDNS-Assistenten hinzugefügt.
    • Deaktivierbare Konfigurationsvergabe durch WLC - Mehr Sicherheit vor Rogue-APs: Die automatische Konfigurationsvergabe durch einen WLAN-Controller an neue Access Points über eine WAN-Verbindung ist konfigurierbar.
    • LEDs per WLC abschaltbar - Die LEDs verwalteter WLAN-Geräte lassen sich zentral über den WLAN-Controller abschalten.
    • Überwachung von Konfigurationsänderungen - Einfache Überprüfung von Konfigurationsänderungen dank der Darstellung von Hash-Werten, Zeitstempeln und Change-Countern.
    • Verbesserte Kontrolle über Public Spot-Volumenbudgets - Im Public Spot-Volumenbudget kann nun mehr als 4 GB Datenvolumen als Limit angelegt und zusätzlich das festgelegte Budget pro Nutzer auf dem Voucher gedruckt werden.
    • Direkteinstieg zur Voucher-Erstellung im Public Spot - Stark vereinfachter Zugang zur Erstellung von Public Spot-Vouchern durch automatische Weiterleitung auf die entsprechende Seite - ideal für ungeschultes Personal!
    • ...und vieles mehr!

    Weitere Informationen

  • Apple

    Apple

    Apple stellt den bisher besten iPod touch vor

    CUPERTINO, Kalifornien – 15. Juli 2015 – Apple hat heute den bisher besten iPod touch vorgestellt und ein neues Line-Up von Farben für alle iPod-Modelle inklusive Spacegrau, Silber, Gold, Pink und Blau präsentiert. Den ultraportablen iPod touch zeichnen eine neue 8-Megapixel iSight Kamera für wunderschöne Fotos, eine verbesserte FaceTime HD-Kamera für noch bessere Selfies, der von Apple entwickelte A8 Chip mit zehnmal schnellerer Grafikleistung für ein umfassenderes Gaming-Erlebnis und verbessertes Fitnesstracking durch den M8 Motion Coprozessor aus. Über den kürzlich vorgestellten Apple Music-Dienst können Mitglieder von den weltweit talentiertesten Musikexperten kurartierte Playlisten genießen, mit Beats 1 – dem weltweiten Radiosender, der 24/7 sendet – am Puls der Zeit der Musikkultur bleiben und Backstage-Fotos und -Videos kommentieren oder liken, die direkt von dem Lieblingskünstler über Connect geteilt wurden.

    "iPod touch gibt Kunden auf der ganzen Welt Zugang zu Apple Music, dem App Store und iOS, dem weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystem – ab einem Preis von nur 229 Euro", sagt Greg Joswiak, Vice President iPhone, iPod und iOS Product Marketing von Apple. "Durch die deutlichen Verbesserungen wie dem A8 Chip oder der 8-Megapixel iSight Kamera können Anwender das nächste Level beim Gaming erleben, noch bessere Fotos machen und ihre favorisierte Musik, TV-Sendungen und Filme genießen."

    Der A8 Chip, der gleiche Prozessor, der im revolutionären iPhone 6 zum Einsatz kommt, ermöglicht Anwendern ein stundenlanges, noch umfassenderes Gaming-Erlebnis – und das bei einer großartigen Batterielaufzeit. iPod touch hat sich zu einer der weltweit beliebtesten Spieleplattformen entwickelt. Das 4-Zoll Retina Display und die große Auswahl an Spielen werden durch die unglaubliche Grafikleistung und Tausende, durch Metal optimierte Spiele ergänzt. Während man Erinnerungen und alltägliche Momente in Bildern und Videos festhält, können iPod touch-Nutzer dank der verbesserten iSight- und FaceTime HD-Kameras zum ersten Mal auch Spaß mit den äußerst populären Slo-Mo- und Burst Mode-Funktionen haben. Dreimal schnelleres WiFi ermöglicht es Anwendern mit Freunden und der Familie über FaceTime-Anrufe in Kontakt zu bleiben oder schneller Filme und TV-Sendungen herunterzuladen.

    Der revolutionäre App Store auf iPod touch ermöglicht Nutzern in 155 Ländern Zugang zu mehr als 1,5 Millionen Apps. iPod touch ist zudem perfekt dafür geeignet seine Musiksammlung in der Tasche zu haben. iTunes bietet den weltweit größten Musikkatalog und mit Apple Music haben Kunden Zugriff auf den revolutionären Musik-Streamingservice, auf Beats 1, der ersten 24/7-Live-Radiostation von Apple und auf Connect, wo Künstler direkt mit den Fans kommunizieren können. Apple Music ist auf dem iPod touch über die Musik-App erhältlich. Anwender sind zu einer dreimonatigen, kostenlosen Testphase eingeladen, danach wird eine monatliche Abonnementgebühr von 9,99 Euro fällig. Mit einer Familienmitgliedschaft kann der Dienst für nur 14,99 Euro pro Monat bis zu sechs Familienmitgliedern zugänglich gemacht werden.

    iPod touch wird mit iOS 8 und einer Auswahl an vorinstallierten Apps ausgeliefert. Mit Nachrichten kann man über WiFi eine unbegrenzte Anzahl von Sprach- und Videonachrichten verschicken, mit der Fotos-App schnell Fotos bearbeiten und mit der Health-App die Übersicht über den Fitness- und Gesundheitszustand behalten. Mit Familienfreigabe können bis zu sechs Familienmitglieder sowohl Einkäufe aus iTunes, iBooks und dem App Store als auch Fotos und Kalender gemeinsam nutzen. Eltern können darüberhinaus Apple IDs für Kinder anlegen, bei denen standardmäßig für alle Einkäufe vorab um deren Erlaubnis angefragt wird.

    Preise und Verfügbarkeit
    Der neue iPod touch kostet 229 Euro inkl. MwSt. für das 16GB-Modell, 279 Euro inkl. MwSt. für das 32GB-Modell und 339 Euro inkl. MwSt. für das 64GB-Modell. Die komplette iPod-Familie in seinen neuen fünf Farben ist ab heute verfügbar. Zum ersten Mal ist iPod touch auch als 128GB-Modell für 449 Euro inkl. MwSt. erhältlich; dieses Modell ist, wie die (PRODUCT) RED-Versionen des gesamten iPod-Line Ups, über den Apple Online Store und die Apple Retail Stores zu beziehen.

    iPod touch setzt eine WiFi-Verbindung oder einen Mac oder PC; USB 2.0-Anschluss; Mac OS X v10.7.5 oder neuer; Windows 7, Windows 8 oder neuer und iTunes 12.2 oder neuer voraus. Eine Apple ID wird für einige iPod touch Funktionen benötigt.

  • Microsoft Windows Office Software Betriebsystem

    Microsoft Windows Office Software Betriebsystem

    Microsoft Office 2016 für Mac ist da

    Vorfahrt für den Mac: Microsoft startet sein neues Office-Paket, die zentrale Ertragsquelle des Software-Anbieters, zuerst für Kunden von Apple. "Wir sehen auf der Mac-Plattform einen starken Bedarf von Kunden, und die Mac-Version ist bereits fertig", erklärt Microsoft-Manager Thorsten Hübschen zu der Frage, warum Windows-Anwender noch etliche Monate lang auf Office 2016 warten müssen. Angekündigt ist es bis Ende des Jahres.

    Mit einem Marktanteil von 92 Prozent in Deutschland (nach Firmenangaben) sind Word, Excel, Outlook, PowerPoint und Co. die Standardprogramme für Büro-Arbeiten. Auf dem Mac ist jetzt auch die Notizbuch-Anwendung OneNote mit dabei. Wer die Microsoft-Programme schon am Arbeitsplatz einsetzt, fremdelt auf dem privaten Mac oft mit den Apple-Gegenstücken (Pages, Numbers, Mail und Keynote) oder freien Alternativen wie LibreOffice und NeoOffice.

    An dieser Stelle setzt Microsoft Office 2016 an. Im Unterschied zum betagten Vorgänger Office 2011 für Mac sieht die Oberfläche der einzelnen Anwendungen jetzt genauso aus wie bei den Windows-Pendants - abgesehen von Mac-spezifischen Besonderheiten etwa für den Umgang mit den Programmfenstern. Dazu gehört vor allem das sogenannte Menüband (Ribbon) als zentrale Orientierung im Dschungel der vielfältigen Funktionen.

    Das neue Office präsentiert sich farbenfroh. Für jedes Dokument gibt es eine Auswahl von unterschiedlichen Designs, die zu kreativer Gestaltung einladen.

    Von der Windows-Variante wird jetzt auch beim Office für den Mac die enge Integration von Cloud-Diensten übernommen. Beim Speichern eines Dokuments kann mit einem Mausklick entschieden werden, ob ein Text oder eine Tabelle auf dem Apple-Rechner oder in der Cloud abgelegt werden soll. Die dafür angebotenen Dienste reichen vom kostenlosen OneDrive bis zum Business-Angebot SharePoint. Darüber lässt sich auch die Team-Arbeit an einem Dokument organisieren.

    Auch das verbreitete Cloud-Angebot Dropbox soll in Office 2016 integriert werde. "Dropbox ist zwar ein Wettbewerber, aber der Marktanteil ist signifikant genug, um es zu unterstützen", erklärt Hübschen. "Wir konzentrieren uns auf die Nutzer und heißen die Realitäten so willkommen, wie sie am Markt sind", sagt der für das Office-Geschäft in Deutschland zuständige Microsoft-Manager.

    Die mobilen Apps für Word, Excel und Co können in der neuen Version zeitgleich mit Windows 10 ab Ende Juli auf Tablet oder Smartphone installiert werden. Neben der eigenen Plattform Windows 10 gibt es die Office-Apps auch für iOS (also für iPad und iPhone) und die Google-Plattform Android.

    Der Zugriff auf die Microsoft-Cloud ist beim Öffnen und Speichern von Dateien problemlos - beim Einfügen von Dateien aber greift die Software auf das Mac-Dateisystem zu, und das kennt nur die iCloud von Apple, nicht aber die Cloud von Microsoft. Abhilfe schafft das im App Store von Apple verfügbare Programm OneDrive, das die Microsoft-Cloud im Finder integriert.

    Persönliche Daten im Online-Speicher einer US-Firma? Hier gibt es seit den Enthüllungen von Edward Snowden vielfach Vorbehalte. "LibreOffice ist deutlich sicherer", sagt deswegen der Vorstandschef der Open Source Business Alliance, Peter Ganten. "Es kann von jedermann auf mögliche Hintertüren überprüft werden." Der Funktionsumfang des frei verfügbaren LibreOffice-Pakets werde von einer großen Community erweitert und habe eine enorme Schubkraft entwickelt.

    Office 2016 für Mac lief bereits in der Vorabversion flüssig und unterstützte alle wesentlichen Mac-Funktionen. Mit einer Ausnahme: Das inzwischen von Mac-Programmen vertraute automatische Speichern von Dokumenten kannte die "Preview" noch nicht.

    Bei der Weiterentwicklung der einzelnen Anwendungen haben sich die Microsoft-Entwickler eine Reihe von Verbesserungen im Detail ausgedacht. So zeigt etwa Outlook bei der Auswahl von Datei-Anhängen vorrangig die zuletzt gespeicherten Dokumente an - in der berechtigten Erwartung, dass diese auch als E-Mail verschickt werden sollen.

    Kunden des Abo-Dienstes Office 365 (zehn Euro im Monat oder 70 Euro im Jahr in der Home-Variante für fünf PCs oder Macs) können Office 2016 für den Mac seit gestern Abend herunterladen. Microsoft forciert dieses Nutzungsmodell, für das sich nach Angaben des Unternehmens bisher weltweit 13 Millionen Privatkunden entschieden haben. Die Dauerlizenz für das Software-Paket kommt im September in den Einzelhandel, Preise sind noch nicht bekannt.

    Office 2016 verlangt einen Mac mit dem Betriebssystem OS X 10.10 (Yosemite). Bei der Installation werden 6,4 Gigabyte an lokalem Speicherplatz benötigt.

Informationen aus erster Hand

Wir informieren über Neuigkeiten, Angebote, Trends, Schulungen, u.v.m.

Newsletter.png  Newsletter 

 

Social Media & RSS

Nach dem Motto: "Join us & folow us", möchten wir Sie einladen uns  zu begleiten ...

Google plus twitter facebook  XING RSS Die denkform® weiterempfehlen

 

denkform  iPhone App

Alle Schulungen, Trainings, Kurse, Seminare, Workshops, Webinar & Event in einer App.

denkform App  denkform® App